Historie / Rückblick ...

1952 Gründungsniederschrift
Nachdem seit längerer Zeit in Schwarzenbach/Saale Bestrebungen zur Gründung einer Ortsgruppe des Vereins für deutsche Schäferhunde im Gange waren, fanden sich am 23.Januar 1952 in der Gaststätte "Bayerischer Hof" eine Anzahl Gleichgesinnter zusammen, um endlich zu einem Entscheid zu kommen.
Der Zuchtwart der Hofer Ortsgruppe, Herr Gemeinhardt, war als Gast erschienen und hielt nach einleitenden Worten des Herrn Ernst Penzel, ein längers Referat über Zuchtfragen, den noch ein kurzer Überblick über die geschichtliche Entwicklung des Vereins für deutsche Schäferhunde vorausgegangen war.
Im Anschluß an die Ausführungen des Hofer Zuchtwartes wurde dann nach Bekanntgabe der anzunehmenden Satzung beschlossen, eine Ortsgruppe ins Leben zu rufen. Aus der sofort vorgenommenen Vorstandswahl gingen einstimmig hervor:
1. Vorsitzender Herr Ernst Penzel
Zuchtwart Herr Gemeinhardt
Übungswart Frau Dietl

Herr Gemeinhardt erklärte sich bereit, das Amt des Zuchtwartes so lange zu führen, bis aus der eigenen Ortsgruppe eine entsprechende geeignete Person zur Übernahme in Stande ist. Die Versammlung endete um 23 Uhr.
1954 Bau einer "Schutzhütte"
26.06.1955 offizielle Einweihung der Schutzhütte
28.08.1955 Interzonen-Vergleichskampf mit OG Mylau
24.07.1956 2-Tage, Interzonen Rückkampf mit OG Mylau
1963 Auszug aus Protokoll

"Ein von Kamerad Lauckner eingebrachter Antrag auf Reduzierung der Beiträge für Mitglieder die im Hauptverein sind, wurde abgelehnt. Dagegen wurde der Vorschlag gut geheißen, am Ende des Jahres,diesen Kameraden einen Betrag von DM 3,00 aus der Kasse zurückzuerstatten" !!
1966 Im Zuge der Kanalisation entlang der Saale, wurde auch der Übungsplatz trainiert, und der Platz vor der Schutzhütte vergrößert.
Eine WC-Anlage wurde auch mit gebaut.

04.03.1968 Einbruch - um Spuren zu verwischen, wurde das Vereinsheim
angezündet.
1968 - weiterer Einbruch
1974 im Zeichen der 1. Sonderschau mit ges. 89 Hunden
1976 die LG- FH Ausscheidung
Wieder Einbruch. Da Türen und Fenster mit Eisenläden versehen waren, kamen die Einbrecher dieses mal d.Dach.
1977 Rücktrittserklärung unseres langjährigen Vorstandsmitgliedes
Hans Otto Lauckner aus gesundheitl. Gründen.
1979 Spitzenzugang von 15 neuen Mitgliedern/ überwiegend
junge Sportsfreunde, die Freude am Hundesport gefunden haben.
Anschaffung eines Stromaggregates, angeschlossen von Martin Gulbinski.
1984 Flüssiggasanlage installiert
1993 Anbau Terasse

- entscheidende Folgejahre -


1995 Anschluß an öffentliche Stromnetz
SV-Vorstand hat die Eintragung der Ortsgruppe ins örtliche Vereinsregister genehmigt.
Eintragung in das öffentliche Vereinsregister stand nichts mehr im Wege.
1996 Grundstückserwerb von der Stadt Schwarzenbach/S.
2002 50 jähriges Bestehen mit einem Mitgliederbestand von 70 Mitgliedern